Städte im Deutschen Reich (Kaiserreich)

Berlin, Spittelmarkt
Berlin, Spittelmarkt

Die größten Städte im Deutschen Reich 1871 – 1918 (Kaiserreich)

Städte im Deutschen Reich 1871-1918 (Kaiserreich)
Städte im Deutschen Reich 1871-1918 (Kaiserreich)

Deutschland hat im Jahr 1905 etwa 79.000 Ortschaften oder Gemeinden, darunter 3397 Städte (Orte mit 2000 und mehr Einwohnern), von denen nur Berlin über 1 Millionen Einwohner zählt.

  • 32 Städte über 100.000 Einwohner
  • 40 Städte 50.000–100.000 Einwohner
  • 194 Ortschaften oder Gemeinden 20.000–50.000 Einwohner darunter 20 Landgemeinden: Altendorf, Altenessen, Beeck, Bismarck i. W., Borbeck, Bottrop, Buer, Deutsch-Wilmersdorf, Groß-Lichterfelde, Hamborn, Lichtenberg, Löbtau, Neunkirchen (Regierungsbezirk Trier), Neu-Weißensee, Pankow, Schalke, Steglitz, Ückendorf, Wanne, Zaborze
  • 864 Ortschaften oder Gemeinden 5000–20.000 Einwohner
  • 2269 Ortschaften oder Gemeinden 2000–5000 Einwohner

Unter diesen Städten befinden sich eine Reihe ländlicher Orte, während historische (politische) Städte häufig sogar zurückgegangen sind und z. T. auch ihren städtischen Charakter verloren haben. Doch gibt es noch eine größere Zahl von Städten mit weniger als 1000 Einwohner; ja 14 haben weniger als 500 Einwohner, darunter die 3 kleinsten:

Städte mit mehr als 20.000 Einwohner im Deutschen Reich 1871 – 1918 (Kaiserreich).

Nach der Volkszählung vom 1. Dezember 1905, lt. „Harms Vaterländischer Erdkunde„, 7. Auflage, 1906

  1. Berlin 2.035.815 Königreich Preußen
  2. Hamburg 802.670 Freie und Hansestadt Hamburg
  3. Dresden 515.000 Königreich Sachsen
  4. München 509.067 Königreich Bayern
  5. Leipzig 502.570 Königreich Sachsen
  6. Breslau 470.751 Provinz Schlesien
  7. Köln a. R. 428.503 Provinz Rheinland
  8. Frankfurt a. M. 334.951 Provinz Hessen-Nassau
  9. Nürnberg 294.344 Königreich Bayern
  10. Düsseldorf 252.630 Provinz Rheinland
  11. Hannover 250.044 Provinz Hannover
  12. Stuttgart 249.443 Königreich Württemberg
  13. Chemnitz 244.405 Königreich Sachsen
  14. Magdeburg 240.661 Provinz Sachsen
  15. Charlottenburg 237.231 Provinz Brandenburg, 1920 zu Berlin
  16. Essen 231.396 Provinz Rheinland
  17. Stettin 224.078 Provinz Pommern
  18. Königsberg i. Pr. 220.212 Provinz Ostpreußen
  19. Bremen 214.953 Freie Hansestadt Bremen
  20. Duisburg 192.229 Provinz Rheinland
  21. Dortmund 175.292 Provinz Westfalen
  22. Halle a. S. 169.000 Provinz Sachsen
  23. Altona 168.301 Provinz Schleswig-Holstein, 1938 zu Hamburg
  24. Straßburg i. E. 167.342 Reichsland Elsaß-Lothringen
  25. Kiel 163.687 Provinz Schleswig-Holstein
  26. Mannheim 162.607 Großherzogtum Baden
  27. Elberfeld 162.483 Provinz Rheinland, 1929 Vereinigung mit vier anderen Städten zum heutigen Wuppertal
  28. Danzig 159.685 Provinz Westpreußen
  29. Barmen 156.148 Provinz Rheinland, 1929 Vereinigung mit vier anderen Städten zum heutigen Wuppertal
  30. Rixdorf (Neukölln) 152.858 Provinz Brandenburg, 1912 Umbenennung in Neukölln, 1920 nach Berlin eingemeindet
  31. Gelsenkirchen 146.742 Provinz Westfalen
  32. Aachen 144.110 Provinz Rheinland
  33. Schöneberg 140.932 Provinz Brandenburg, 1920 zu Berlin
  34. Posen 137.067 Provinz Posen
  35. Braunschweig 136.162 Herzogtum Braunschweig
  36. Kassel 120.488 Provinz Hessen-Nassau
  37. Bochum 118.455 Provinz Westfalen
  38. Karlsruhe 111.200 Großherzogtum Baden
  39. Krefeld 110.410 Provinz Rheinland
  40. Plauen i. Vogtl. 105.383 Königreich Sachsen
  41. Wiesbaden 100.955 Provinz Hessen-Nassau
  42. Erfurt 98.702 Provinz Sachsen
  43. Augsburg 93.882 Königreich Bayern
  44. Mülheim a. Ruhr 93.598 Provinz Rheinland
  45. Mülhausen i. E. 91.916 Reichsland Elsaß-Lothringen
  46. Lübeck 91.501 Freie Hansestadt Lübeck
  47. Mainz 91.124 Großherzogtum Hessen
  48. Görlitz 83.632 Provinz Schlesien
  49. Darmstadt 83.385 Großherzogtum Hessen
  50. Bonn 81.997 Provinz Rheinland
  51. Münster i. W. 81.438 Provinz Westfalen
  52. Würzburg 80.325 Königreich Bayern
  53. Hagen i. W. 77.498 Provinz Westfalen
  54. Freiburg i. Br. 76.285 Großherzogtum Baden
  55. Ludwigshafen 72.287 Königreich Bayern
  56. Bielefeld 71.797 Provinz Westfalen
  57. Spandau 70.301 Provinz Brandenburg, 1920 zu Berlin
  58. Zwickau i. S. 68.472 Königreich Sachsen
  59. Königshütte 66.069 Provinz Schlesien
  60. Remscheid 64.341 Provinz Rheinland
  61. Frankfurt a. O. 64.291 Provinz Brandenburg
  62. Potsdam 61.373 Provinz Brandenburg
  63. Gleiwitz 61.297 Provinz Schlesien
  64. Metz 60.791 Reichsland Elsaß-Lothringen
  65. Rostock 60.790 Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin
  66. M. Gladbach 60.714 Provinz Rheinland, 1888 München-Gladbach, bzw. M. Gladbach, 1950 Mönchen Gladbach, seit 1960 Mönchengladbach
  67. Fürth 60.638 Königreich Bayern
  68. Beuthen O.-S. 60.059 Provinz Schlesien
  69. Offenbach 59.806 Großherzogtum Hessen
  70. Liegnitz 59.710 Provinz Schlesien
  71. Osnabrück 59.580 Provinz Hannover
  72. Pforzheim 59.307 Großherzogtum Baden
  73. Linden 57.944 Provinz Hannover, 1920 zu Hannover
  74. Harburg 55.676 Provinz Hannover, 1938 zu Hamburg
  75. Elbing 55.657 Provinz Westpreußen
  76. Dessau 54.898 Herzogtum Anhalt
  77. Bromberg 54.235 Provinz Posen
  78. Koblenz 53.902 Provinz Rheinland
  79. Flensburg 53.717 Provinz Schleswig-Holstein
  80. Kaiserslautern 52.302 Königreich Bayern
  81. Oberhausen 52.096 Provinz Rheinland
  82. Ulm 51.680 Königreich Württemberg
  83. Brandenburg a. H. 51.251 Provinz Brandenburg
  84. Mülheim a. Rhein 50.807 Provinz Rheinland, 1914 zu Köln
  85. Heidelberg 49.151 Großherzogtum Baden
  86. Regensburg 48.412 Königreich Bayern
  87. Hildesheim 47.060 Provinz Hannover
  88. Gera 46.910 Fürstentum Reuß jüngere Linie
  89. Trier 46.703 Provinz Rheinland
  90. Cottbus 46.269 Provinz Brandenburg
  91. Solingen 45.554 Provinz Rheinland
  92. Halberstadt 45.498 Provinz Sachsen
  93. Bamberg 45.304 Königreich Bayern
  94. Worms 44.288 Großherzogtum Hessen
  95. Recklinghausen 44.276 Provinz Westfalen
  96. Schwerin i. M. 41.638 Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin
  97. Colmar i. E. 41.582 Reichsland Elsaß-Lothringen
  98. Rheydt 40.151 Provinz Rheinland, 1975 zu Mönchengladbach
  99. Heilbronn 40.005 Königreich Württemberg
  100. Altenburg 38.811 Herzogtum Sachsen-Altenburg
  101. Malstatt-Burbach 38.553 Provinz Rheinland, 1909 zu Saarbrücken
  102. Hamm 38.431 Provinz Westfalen
  103. Tilsit 37.110 Provinz Ostpreußen
  104. Landsberg a. W. 36.933 Provinz Brandenburg
  105. Gotha 36.906 Herzogtum Sachsen-Coburg-Gotha
  106. Guben 36.666 Provinz Brandenburg
  107. Hof 36.348 Königreich Bayern
  108. Graudenz 35.998 Provinz Westpreußen
  109. Witten a. R. 35.835 Provinz Westfalen
  110. Kattowitz 35.725 Provinz Schlesien
  111. Eisenach 35.120 Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
  112. Bernburg 34.922 Herzogtum Anhalt
  113. Zittau 34.706 Königreich Sachsen
  114. Mühlhausen i. Th. 34.359 Provinz Sachsen
  115. Göttingen 34.085 Provinz Hannover
  116. Pirmasens 34.002 Königreich Bayern
  117. Forst i. L. 33.757 Provinz Brandenburg
  118. Herne 33.265 Provinz Westfalen
  119. Ratibor 32.749 Provinz Schlesien
  120. Meißen 32.289 Königreich Sachsen
  121. Thorn 31.928 Provinz Westpreußen
  122. Bayreuth 31.904 Königreich Bayern
  123. Lehe 31.829 Provinz Hannover, 1924 zusammen mit Geestemünde zur neuen Stadt Wesermünde, 1947 zu Bremerhaven
  124. Stralsund 31.810 Provinz Pommern
  125. Hanau 31.637 Provinz Hessen-Nassau
  126. Wandsbek 31.565 Provinz Schleswig-Holstein, 1937 zu Hamburg
  127. Neumünster 31.437 Provinz Schleswig-Holstein
  128. Stolp 31.160 Provinz Pommern
  129. Weimar 31.121 Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
  130. Weißenfels 30.884 Provinz Sachsen
  131. Freiberg i. Sa. 30.869 Königreich Sachsen
  132. Oppeln 30.769 Provinz Schlesien
  133. Zeitz 30.541 Provinz Sachsen
  134. Schweidnitz 30.539 Provinz Schlesien
  135. Neuß 30.494 Provinz Rheinland Amtliche Schreibweise bis 1968 „Neuß“, seitdem Neuss
  136. Nordhausen 29.882 Provinz Sachsen
  137. Düren 29.770 Provinz Rheinland
  138. Iserlohn 29.594 Provinz Westfalen
  139. Bautzen 29.412 Königreich Sachsen
  140. Lüdenscheid 29.324 Provinz Westfalen
  141. Gießen 29.149 Großherzogtum Hessen
  142. Eßlingen 29.145 Königreich Württemberg Amtliche Schreibweise bis 1964 „Eßlingen“, seitdem Esslingen
  143. Insterburg 28.902 Provinz Ostpreußen
  144. Herford 28.831 Provinz Westfalen
  145. Oldenburg i. Gr. 28.600 Großherzogtum Oldenburg
  146. Hörde 28.461 Provinz Westfalen 1928 zu Dortmund
  147. Aschersleben 27.876 Provinz Sachsen
  148. Köpenick 27.724 Provinz Brandenburg 1920 zu Berlin
  149. Viersen 27.589 Provinz Rheinland
  150. Brieg 27.486 Provinz Schlesien
  151. Allenstein 27.394 Provinz Ostpreußen
  152. Saarbrücken 26.942 Provinz Rheinland
  153. Stargard i. Pom. 26.908 Provinz Pommern
  154. Lüneburg 26.568 Provinz Hannover
  155. Paderborn 26.545 Provinz Westfalen
  156. Jena 26.349 Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
  157. Wilhelmshaven 25.957 Provinz Hannover
  158. Kalk 25.477 Provinz Rheinland 1910 zu Köln
  159. Minden 25.429 Provinz Westfalen
  160. Neisse 25.313 Provinz Schlesien
  161. Aschaffenburg 25.275 Königreich Bayern
  162. Siegen 25.199 Provinz Westfalen
  163. Naumburg a. S. 25.137 Provinz Sachsen
  164. Eisleben 25.120 Provinz Sachsen
  165. Meerane 24.994 Königreich Sachsen
  166. Reichenbach i. V. 24.911 Königreich Sachsen
  167. Konstanz 24.818 Großherzogtum Baden
  168. Quedlinburg 24.803 Provinz Sachsen
  169. Glauchau 24.617 Königreich Sachsen
  170. Hohensalza 24.551 Provinz Posen
  171. Amberg 24.292 Königreich Bayern
  172. Ohligs 24.264 Provinz Rheinland 1929 zu Solingen
  173. Bremerhaven 24.166 Freie Hansestadt Bremen
  174. Landshut 24.137 Königreich Bayern
  175. St. Johann a. d. S. 24.126 Provinz Rheinland 1909 zu Saarbrücken
  176. Bocholt i. W. 23.918 Provinz Westfalen
  177. Reutlingen 23.850 Königreich Württemberg
  178. Eberswalde 23.841 Provinz Brandenburg
  179. Wattenscheid 23.779 Provinz Westfalen 1975 zu Bochum
  180. Greifswald 23.750 Provinz Pommern
  181. Erlangen 23.737 Königreich Bayern
  182. Gnesen 23.727 Provinz Posen
  183. Geestemünde 23.625 Provinz Hannover 1924 zusammen mit Lehe zur neuen Stadt Wesermünde, 1947 zu Bremerhaven
  184. Eschweiler 23.624 Provinz Rheinland
  185. Ingolstadt 23.528 Königreich Bayern
  186. Burg a. Ihle 23.493 Provinz Sachsen
  187. Glogau 23.461 Provinz Schlesien
  188. Crimmitschau 23.387 Königreich Sachsen
  189. Stendal 23.273 Provinz Sachsen
  190. Wesel 23.238 Provinz Rheinland
  191. Greiz 23.114 Fürstentum Reuß ältere Linie
  192. Rathenow 23.088 Provinz Brandenburg
  193. Wald (Rheinland) 23.018 Provinz Rheinland 1929 zu Solingen
  194. Köthen 22.978 Herzogtum Anhalt
  195. Kolberg 22.864 Provinz Pommern
  196. Kreuznach 22.862 Provinz Rheinland
  197. Ludwigsburg 22.650 Königreich Württemberg
  198. Coburg 22.489 Herzogtum Sachsen-Coburg-Gotha
  199. Luckenwalde 22.268 Provinz Brandenburg
  200. Wismar 22.028 Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin
  201. Speyer 21.857 Königreich Bayern
  202. Grünberg i. Schl. 21.631 Provinz Schlesien
  203. Schneidemühl 21.622 Provinz Posen
  204. Köslin 21.474 Provinz Pommern
  205. Celle 21.400 Provinz Hannover
  206. Apolda 21.229 Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach
  207. Prenzlau 20.931 Provinz Brandenburg
  208. Göppingen 20.810 Königreich Württemberg
  209. Hameln 20.738 Provinz Hannover
  210. Emden 20.728 Provinz Hannover
  211. Straubing 20.707 Königreich Bayern
  212. Memel 20.687 Provinz Ostpreußen Nördlichste Stadt Deutschlands bis 1919
  213. Gmünd, Schwäb. 20.522 Königreich Württemberg
  214. Kempten 20.503 Königreich Bayern
  215. Fürstenwalde 20.498 Provinz Brandenburg
  216. Fulda 20.395 Provinz Hessen-Nassau
  217. Wittenberg 20.260 Provinz Sachsen
  218. Neustadt i. O.-Schl. 20.187 Provinz Schlesien
  219. Marburg a. d. Lahn 20.137 Provinz Hessen-Nassau
  220. Delmenhorst 20.136 Großherzogtum Oldenburg
  221. Merseburg 20.023 Provinz Sachsen

Weitere Städte und Gemeinden (unter 20.000 Einwohner):

Ähnliche Seiten

Vorherige SeiteNächste Seite
BundesstaatenKönigreich Bayern

Kommentar verfassen