Travemünde

Amts- und Hafenstadt im Gebiete der Freien Stadt Lübeck

Travemünde 2017 Einwohner – 1905 (Städte im Kaiserreich)

Travemünde
Travemünde

Travemünde

Travemünde ist eine Amts- und Hafenstadt im Gebiete der Freien Stadt Lübeck. Sie liegt an der Mündung der Trave, am Vorhafen von Lübeck und an der Eisenbahnlinie Lübeck-Travemünde. Die Stadt hat eine evangelische Kirche, einen Leuchtturm, ein Seebad, Elektrizitätswerke, Schiffahrt. Fischerei, Lotsenstation, Rettungsstation für Schiffbrüchige und eine Dampfziegelei. Im Jahr 1905 leben hier 2017 fast nur evangelische Einwohner. Travemünde erscheint seit 1317 als Stadt und gehört seit 1329 dauernd zu Lübeck; 1807 wurden die Festungswerke geschleift. 1872 wurde Travemünde durch das Ostseesturmhochwasser stark geschädigt, zahlreiche Häuser fielen den Fluten zum Opfer. 1913 wurde die Stadt Travemünde nach Lübeck eingemeindet.