Stadthagen

Gruss aus Stadthagen
Gruss aus Stadthagen

Stadthagen im Fürstentum Schaumburg-Lippe, Stadtgeschichte in alten Ansichtskarten und zeitgenössischen Texten.

Stadthagen 6687 Einwohner – 1905 (Städte im Kaiserreich)

Stadthagen, Rathaus
Stadthagen, Rathaus

Stadthagen im Fürstentum Schaumburg-Lippe

Stadthagen ist eine Stadt im Fürstentum Schaumburg-Lippe.

Fürstentum Lippe und Fürstentum Schaumburg-Lippe (Andrees Handatlas 6. Auflage 1910)
Fürstentum Lippe und Fürstentum Schaumburg-Lippe (Andrees Handatlas 6. Auflage 1910)

Stadthagen ist Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Wustermark-HannoverHamm und der Eisenbahn Rinteln-Stadthagen. Die Stadt Stadthagen hat 2 evangelische und eine katholische Kirche, Synagoge, ein Schloss, ein fürstliches Mausoleum, ein altes Rathaus, Straßenbahn, Realprogymnasium,

Stadthagen, Marktplatz
Stadthagen, Marktplatz

Landratsamt, Amtsgericht, 2 Glasfabriken, Damastweberei, Zigarrenkistenfabrik, Holzschneiderei, Bierbrauerei, 2 Likörfabriken, Dampfziegeleien und ein Steinkohlenbergwerk. Im Jahr 1905 leben in Stadthagen 6687 meist evangelische Einwohner.

Stadthagen, Am Kirchhof
Stadthagen, Am Kirchhof

Bildergalerie

Quellenhinweise:

  • Prof. A. L. Hickmann’s Geographisch-statistischer Taschen-Atlas des Deutsches Reichs, Leipzig und Wien 1897
  • „F. W. Putzgers Historischer Schul-Atlas“, Verlag von Velhagen & Klasing, 1902
  • „Harms Vaterländische Erdkunde“, 1906
  • „Post-Taschen-Atlas von Deutschland nebst Ortsverzeichnis“, Th. Pfuhl, Berlin, 1906
  • „Meyers Großes Konversations-Lexikon“ 6. Auflage in 20 Bänden, Bibliographisches Institut Leipzig und Wien, 1905-1911
  • „Petzolds Gemeinde- und Ortslexikon des Deutschen Reiches“, Band 1 und 2, Bischofswerda (Sachsen), 1911

Ähnliche Beiträge

Vorherige SeiteNächste Seite
BückeburgFürstentum Schwarzburg-Rudolstadt

Kommentar verfassen