Stralsund

Hauptstadt des gleichnamigen Regierungsbezirks im Königreich Preußen, Provinz Pommern und Stadtkreis

Stralsund 31.810 Einwohner – 1905 = 124. Platz der größten Städte des Deutschen Reichs.

Stralsund, Überfahrt von Stralsund nach Rügen mit dem Trajektschiff (Eisenbahnfähre)
Stralsund, Überfahrt von Stralsund nach Rügen mit dem Trajektschiff (Eisenbahnfähre)

 

Stralsund

Stralsund ist Hauptstadt des gleichnamigen Regierungsbezirks im Königreich Preußen, Provinz Pommern und Stadtkreis, bis 1873 auch Festung, am Strelasund, der Rügen vom Festland scheidet. Sie ist Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Berlin-Stralsund, Angermünde-Stralsund, Rostock-Stralsund u. a.. Die Stadt hat 3 Land- und 4 Wassertore, 5 evangelische Kirchen (darunter die Nikolaikirche von 1311, die Marienkirche, 1416 bis 1478 erbaut, und die Jakobikirche mit wertvollen Gemälden von Tischbein), eine Kapelle der apostolischen Gemeinde, eine katholische Kirche, Synagoge, ein interessantes Rathaus von 1306 mit Museum, ein Denkmal des Bürgermeisters Lambert Steinwich (* 19. Mai 1571 in Düsseldorf – † 13. August 1629 in Stralsund) und des Freiheitskämpfers Ferdinand Schill (* 6. Januar 1776 in Wilmsdorf bei Dresden – † 31. Mai 1809 in Stralsund). Im Jahr 1905 leben hier mit der Garnison (2 Bataillone Infanterie Nr. 42) 31.809 Einwohner, der Großteil sind Evangelische, 1186 sind Katholiken und 106 Juden.

Pages ( 1 of 4 ): 1 234Next »