Neustadt an der Orla

Stadt im Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach, Neustädter Kreis und Hauptstadt des Verwaltungsbezirks V

Neustadt an der Orla 6644 Einwohner – 1905 (Städte im Kaiserreich)

Neustadt an der Orla, Schlossplatz mit Carl Alexander-Straße
Neustadt an der Orla, Schlossplatz mit Carl Alexander-Straße

 

Neben Neustadt an der Orla existieren im Deutschen Reich (Kaiserreich) über 50 Gemeinden, in Österreich-Ungarn 13 Gemeinden und in der Schweiz 1 Gemeinde mit Namen „Neustadt“. Die größte Stadt dabei ist

 

Neustadt an der Orla

Neustadt an der Orla ist eine Stadt im Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach, Neustädter Kreis und Hauptstadt des Verwaltungsbezirks V. Es liegt an der Orla und der Staatsbahnlinie Leipzig-Probstzella und 306 Meter über dem Meer.

Neustadt an der Orla hat 2 evangelische und eine katholische Kirche, ein Schloss aus dem 16. Jahrhundert, Realschule, Amtsgericht, Eisengießerei, Maschinen-, Kratzen-, Leder-, Tuch-, Möbel-, Karussell- und Zementfabrikation, Bierbrauerei. Im Jahr 1905 leben hier 6644 Einwohner. Südlich die Ruine des Schlosses Arnshaugk, nördlich die Sachsenburg mit prächtiger Aussicht über das Orlatal. 1640 wurde Neustadt von den Schweden unter Königsmark geplündert.

 

Seitenanfang

Jena
Weida

 

Das könnte Sie auch interessieren: