Finkenwärder, An der Landscheide

Finkenwärder (Finkenwerder)

Finkenwärder (Finkenwerder) im Deutschen Reich 1871 – 1918 (Kaiserreich), Stadtgeschichte in alten Ansichtskarten und zeitgenössischen Texten.

Finkenwärder 3434 Einwohner – 1900 (Städte im Kaiserreich)

Finkenwärder, Seemanns-Schule
Finkenwärder, Seemanns-Schule

Finkenwärder (Finkenwerder) im Deutschen Reich 1871 – 1918 (Kaiserreich)

Finkenwärder ist eine Marschinsel in der Norderelbe. Sie liegt südwestlich von Hamburg, ist mit einem 6 m hohen Deich umgeben und trägt zwei Dörfer.

Das größere Dorf Finkenwärder gehört zur hamburgischen Landherrenschaft der Marschlande. Im Jahr 1890 leben hier 3434 Einwohner.

Hamburg und Umgebung, Karte 1912
Hamburg und Umgebung, Karte 1912

Das kleinere Dorf Finkenwerder mit 812 Einwohner gehört zum Königreich Preußen, Provinz Hannover, Landkreis Harburg gehört. Die Bevölkerung treibt Schiffbau, Schifffahrt, Fischerei, Gemüse- und Gartenbau.

Quellenhinweise:

  • Prof. A. L. Hickmann’s Geographisch-statistischer Taschen-Atlas des Deutsches Reichs, Leipzig und Wien 1897
  • „F. W. Putzgers Historischer Schul-Atlas“, Verlag von Velhagen & Klasing, 1902
  • „Harms Vaterländische Erdkunde“, 1906
  • „Post-Taschen-Atlas von Deutschland nebst Ortsverzeichnis“, Th. Pfuhl, Berlin, 1906
  • „Meyers Großes Konversations-Lexikon“ 6. Auflage in 20 Bänden, Bibliographisches Institut Leipzig und Wien, 1905-1911
  • „Petzolds Gemeinde- und Ortslexikon des Deutschen Reiches“, Band 1 und 2, Bischofswerda (Sachsen), 1911

Seitenanfang

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

 

Kommentar verfassen