Städte im Königreich Württemberg

Schloß Lichtenstein mit Echaztal
Schloß Lichtenstein mit Echaztal

Städte im Königreich Württemberg

Königreich Württemberg, Lage im Deutschen Reich
Königreich Württemberg, Lage im Deutschen Reich

Das Königreich Württemberg (früher Wirtemberg) ist seiner Größe nach der drittgrößte, der Einwohnerzahl nach der viertgrößte der deutschen Bundesstaaten, grenzt gegen Norden an Bayern und Baden, gegen Westen und Süden an dieselben Länder sowie an den Bodensee und die hohenzollerischen Lande, im Osten wieder an Bayern. Im Norden berührt es noch eine Exklave (Wimpfen) des Großherzogtums Hessen, und im Süden ist es durch den Bodensee von der Schweiz getrennt. Als Exklaven liegen im Badischen vier (darunter der Hohentwiel bei Singen) und in Hohenzollern fünf Ortschaften.

Königreich Württemberg, Grösseres Staatswappen
Königreich Württemberg, Grösseres Staatswappen

Friedrich I. (1797-1816) erlangte 1803 die Kurwürde und als Entschädigung für das 1796 an Frankreich abgetretene Mömpelgard die Propstei Ellwangen, neun Reichsstädte etc. (2200 km², 124.688 Einwohner). Am 1. Jan. 1806 nahm der Kurfürst von Napoleon den Königstitel an und trat als Dank dafür am 12. Juli dem Rheinbund bei. Erst am 2. November 1813, zwei Wochen nach der Völkerschlacht bei Leipzig, sagte er sich von Napoleon los, nachdem ihm der ungeschmälerte Besitz seines 1805 und 1809 abermals vergrößerten Gebietes verbürgt worden war und trat am 1. September 1815 dem Deutschen Bund bei.

Landkarte Elsass-Lothringen, Baden, Württemberg, Pfalz
Landkarte Elsass-Lothringen, Baden, Württemberg, Pfalz

Das Königreich Württemberg ist 19.514 km² groß und hat im Jahr 1900: 2.169.480 (1905: 2.300.330) Einwohner.

Städte im Königreich Württemberg (Auswahl)

Stuttgart, Zeppelins Luftschiff
Stuttgart, Zeppelins Luftschiff

Stuttgart, Haupt- und Residenzstadt des Königreichs Württemberg, Kreis- und Oberamtsstadt im Neckarkreis und Stadtdirektionsbezirk, liegt 3 km westlich vom Neckar. Im Jahr 1900 leben hier mit Gaisburg, Cannstatt, Untertürkheim und Wangen 216.088 (1905: 249.443) Einwohner.

Ellwangen, Schönenberg
Ellwangen, Schönenberg

Ellwangen, Hauptstadt des Jagstkreises, an der Jagst. Im Jahr 1900 leben hier 4747 Einwohner.

Eßlingen, Ansicht
Eßlingen, Ansicht

Eßlingen, Oberamtsstadt im Neckarkreis, am Neckar. Im Jahr 1900 leben hier 27.325 Einwohner.

Schwäbisch Gmünd, Ruderbacher Tor
Schwäbisch Gmünd, Ruderbacher Tor

Gmünd, Schwäbisch-Gmünd, Oberamtsstadt im Jagstkreis, bis 1803 Freie Reichsstadt, an der Rems. Im Jahr 1900 leben hier 18.699 (1905: 20.476) Einwohner.

Göppingen, Rathaus
Göppingen, Rathaus

Göppingen, Oberamtsstadt im Donaukreis, an der Fils. Im Jahr 1900 leben hier 19.384 Einwohner.

Schwäbisch Hall
Schwäbisch Hall

Hall, Schwäbisch-Hall, Oberamtsstadt im Jagstkreis, am Kocher. Im Jahr 1900 leben hier 9225 (1905: 9403) Einwohner.

Heilbronn, Partie mit Kilianskirche
Heilbronn, Partie mit Kilianskirche

Heilbronn, Oberamtsstadt im Neckarkreis, am Neckar. Im Jahr 1900 leben hier 37.891 (1905: 40.026) Einwohner.

Ludwigsburg, Stadtansicht
Ludwigsburg, Stadtansicht

Ludwigsburg, Hauptstadt des Neckarkreises und Oberamtsstadt, zweite Residenz. Im Jahr 1900 leben hier mit Pflugfelden und Eglosheim 21.078 (1905: 22.650) Einwohner.

Ravensburg, Württemberg
Ravensburg, Württemberg

Ravensburg, Oberamtsstadt im Donaukreis, an der Schussen. Im Jahr 1900 leben hier 13.453 (1905: 14.526) Einwohner.

Reutlingen, Partie beim Gartentor - Schönberg - Georgenberg
Reutlingen, Partie beim Gartentor – Schönberg – Georgenberg

Reutlingen, Oberamtsstadt im Schwarzwaldkreis, an der Echaz. Im Jahr 1900 leben hier 21.494 (1905: 23.793) Einwohner.

Rottweil a. N., Hauptstraße
Rottweil a. N., Hauptstraße

Rottweil, Oberamtsstadt im Schwarzwaldkreis, am Neckar, bis 1802 Freie Reichsstadt, bis 1784 Sitz des kaiserlichen Hofgerichts. Im Jahr 1905 leben hier 9008 Einwohner.

Tübingen von Westen
Tübingen von Westen

Tübingen, Oberamtssdtadt im Schwarzwaldkreis, am Neckar. Im Jahr 1900 leben hier 15.338 (1905: 16.786) Einwohner.

Ulm an der Donau
Ulm an der Donau

Ulm, Hauptstadt des Donaukreises, Oberamtsstadt, Reichsfestung, liegt an der Donau (zwei Steinbrücken), Neuulm gegenüber. Bis 1803 Freie Reichsstadt, 1803 bayrisch, 1810 württembergisch. Im Jahr 1900 leben hier 42.982 (1905: 51.680) Einwohner.

Quellenhinweise:

  • „Meyers Konversations-Lexikon“ 5. Auflage in 17 Bänden 1893 – 1897
  • „Meyers Großes Konversations-Lexikon“ 6. Auflage in 24 Bänden Bibliographisches Institut Leipzig und Wien, 1906 – 1908
  • „Meyers Kleines Konversations-Lexikon“, 7. Auflage in 6 Bänden Bibliographisches Institut Leipzig und Wien 1908
  • „Kleine Deutsche Staatskunde“, E. Stutzer – Dresden und Berlin, 1910

Kommentar verfassen