Städte in Galizien

Lemberg, Rathaus
Lemberg, Rathaus

Städte in Galizien

Galizien, Lage in Österreich-Ungarn
Galizien, Lage in Österreich-Ungarn

Galizien, ein zu Zisleithanien gehöriges österreichisches Kronland (die Königreiche Galizien und Lodomerien, die Herzogtümer Auschwitz und Zator sowie das Großherzogtum Krakau umfassend) ist 78.492 km² groß. Das Land liegt am Nordabhang der Karpaten und wird von Weichsel und Pruth durchflossen. Im Jahr 1900 leben hier 7.315.939 Einwohner, davon 3.350.512 röm.-kath. Polen im Westen, 3.104.103 griech.-kath. Ruthenen (Ukrainer) im Osten, 811.371 Juden, 45.331 Evangelische.

Galizien, Wappen
Galizien, Wappen

Nach der Landesordnung vom 26. Februar 1861 besteht ein eigener Landtag von 151 Mitgliedern, in das österreichische Abgeordnetenhaus sendet Galizien nach dem Wahlgesetz von 1896: 78 Abgeordnete. Die Administrative Einteilung erfolgt in 78 Bezirkshauptmannschaften und 2 Städte mit eigenem Statut (Krakau, Lemberg); Statthalterei in der Hauptstadt Lemberg

Österreich-Ungarn (1912)
Österreich-Ungarn (1912)

Galizien und Lodomerien, ursprünglich zwei Großfürstentümer, genannt nach den Hauptstädten Halicz und Wladimir, kamen im 12. Jahrhundert unter die Herrschaft Ungarns, im 13. und 14. Jahrhundert an Polen, 1772 und 1795 bei den Teilungen Polens als Königreich an Österreich. Nach dem Ersten Weltkrieg (1914 – 1918) kam das Land an Polen und nach dem Zweiten Weltkrieg (1939 – 1945) der von Ukrainern östliche Landesteil mit Lemberg (Lwiw) an die Ukraine.

Städte in Galizien (Auswahl):

Lemberg, Rathaus
Lemberg, Rathaus

Lemberg (poln. Lwów), Hauptstadt des österreichischen Kronlandes Galizien, am Peltew. Im Jahr 1900 leben hier 159.618 Einwohner (44.258 Juden).

Drohobycz, Ringplatz
Drohobycz, Ringplatz

Drohóbycz (spr. -bütsch), Bezirksstadt im östlichen Galizien. Im Jahr 1900 leben hier 19.432 Einwohner.

Jaroslaw, Grunwaldgasse
Jaroslaw, Grunwaldgasse

Jaroslau, Bezirksstadt, an der San (zur Weichsel ). Im Jahr 1900 leben hier 22.614 Einwohner.

Krakau, Totalansicht
Krakau, Totalansicht

Krakau (poln. Kraków), Bezirksstadt und Festung, Hauptstadt der ehemaligen polnischen Republik, an der Weichsel. Im Jahr 1900 leben hier 91.310 Einwohner (21.000 Juden).

Przemysl, Totalansicht
Przemysl, Totalansicht

Przemyśl (spr. psche-), Bezirksstadt und Festung, am San. Im Jahr 1900 leben hier 46.295 Einwohner.

Stanislau, Rathaus
Stanislau, Rathaus

Stanislau, Bezirksstadt, an der Bistritza. Im Jahr 1900 leben hier 30.410 Einwohner.

Stryj, Ringplatz während des Marktes
Stryj, Ringplatz während des Marktes

Stryj, Bezirksstadt, am Fluss Stryj. Im Jahr 1900 leben hier 23.205 Einwohner.

Tarnopol, Widok ogólny
Tarnopol, Widok ogólny

Tarnopol, Bezirksstadt, am Sereth. Im Jahr 1900 leben hier 30.415 Einwohner.

Quellenhinweise:

  • „Allgemeines Ortschaften-Verzeichnis der im Reichsrate vertretenen Königreiche und Länder“, Wien 1902
  • „Andrees neuer allgemeiner und österreichisch-ungarischer Handatlas“, 1904
  • „Meyers Großes Konversations-Lexikon“ 6. Auflage in 20 Bänden, Bibliographisches Institut Leipzig und Wien, 1905-1911
  • „Österreichs Hort – Geschichts- und Kulturbilder aus den Habsburgischen Erbländern“, 1908
  • „Österreichische Bürgerkunde – Handbuch der Staats und Rechtskunde“ um 1910
  • „Mein Österreich – Mein Heimatland“ 1915

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen