Togo

Verwaltungszentrum Lome

Gruß aus Togo - Gouverneur August Köhler, Marktplatz Lome und Nachtigal - Krankenhaus in Klein Popo
Gruß aus Togo – Gouverneur August Köhler, Marktplatz Lome und Nachtigal – Krankenhaus in Klein Popo

 

Größe:

Die Größe des Schutzgebietes wird nach dem deutsch-französischen Abkommen vom 23. Juli 1897 auf 82 300 km² (= Königreich Bayern) berechnet.

Bevölkerung:

ca. 2.500.000 Einwohner, darunter 110 Europäer, wovon 102 Deutsche sind.

Bewässerung und Bodengestalt:

An der 50 km langen Küste herrscht starke Brandung, daher sind Landungen mit Schwierigkeiten verbunden. Die Mündung des in seinem Unterlauf schiffbaren Voltaflusses befindet sich im enlischen Gebiet. Südlich vom 7. Breitengrade bildet der Talweg des Mono Grenze zwischen dem Schutzgebiet und der französischen Dahomey-Kolonie. Der in seinem ganzen Lauf im deutschen Gebiet befindliche, sich in den Atlantischen Ozean ergießende Hahofluss ist für leichte Fahrzeuge (Kanus) schiffbar; er führt das ganze Jahr hindurch Wasser.

Im Innern des Togogebietes befindet sich ein stark gegliedertes und reich bewaldetes Gebirge; einige Gipfel sind über 900 m hoch.

Klima:

Im Küstenland herrscht eine mittlere Jahrestemperatur von etwa 26° Celsius, im Innern 23° Celsius. Stärkster Seewind während der beiden Regenzeiten Ende April bis Mitte August und Mitte Oktober bis Ende November. Während des Dezember und der ersten Hälfte des Januar weht der Hamatan, ein heiser, trockener Landwind.

Bewohner:

Die Bewohner Südtogos gehören dem Ewestamme an und sind Fetischverehrer. Die Bewohner Nordtogos gehören dem Haussastamm an und sind Moslems.

Handel:

Ausfuhr: Palmöl, Palmkerne, Gummi, Elfenbein, Kaffee, Kopra, Kokosnüsse (in den Missjahren 1896 und 1897: 1.309.753 bzw. 771.025 Mark).

Einfuhr: Baumwollwaren, Spirituosen, Holz und Holzwaren, Tabak, Zigarren, Materialwaren (1896: 1.651.417 – 1897: 1.975.941 Mark).

Verbindung mit Europa dreimal monatlich durch Hamburger und Liverpooler Dampfer. Schiffsverkehr 1896/97: 270 Schiffe mit 390.724 Registertonnen.

Ortschaften:

An der Küste: Klein-Popo (6600 Einwohner), Porto Seguro, Bagida, Sebbe, Lome (4000 Einwohner)

Im Innern: Adjido, Togo, Amedjovhe, Ho, Paratau, Gambaga.

Sitz des Gouverneurs:

Lome

Bezirksämter:

Lome und Klein-Popo.

Stationen:

Misahöhe, Kpando, Kete Kratshi, Ssanssanne Mangu, Bassari, Atakpame und Paratau.

Schutztruppe

(Etatstärke 1897/98):  1 Kommandeur, 3 Unteroffiziere, 150 Farbige.