Städte in Kärnten

Klagenfurt mit Karawanken
Klagenfurt mit Karawanken

Städte in Kärnten

Kärnten
Kärnten

Kärnten (Kärnthen), Herzogtum und österreichisches Kronland, ist 10.327 km² groß. Im Jahr 1900 leben hier 367.322 Einwohner (3/4 Deutsche, die übrigen Slowenen, 20.383 Evangelische). Meist Hochgebirgsland zwischen den Norischen oder Kärntnisch-Steierschen Alpen (Hohe Tauern mit Großglockner 3798 m), den Kärntner oder Karnischen Alpen (mit Karawanken) und den Steiner Alpen, von der Drau und ihren Nebenflüssen durchzogen. Mehrheitlich Wald, Wiesen- und Weideland; daher existieren hier bedeutende Viehzucht (Pferde).

Kärnten, Wappen
Kärnten, Wappen

Die Landesverfassung ist vom 26. Februar 1861 und 25. Mai 1884 datiert. Der Landtag setzt sich aus 37 Mitgliedern zusammen, im Abgeordnetenhaus ist Kärnten durch 10 Mitglieder vertreten. Hauptstadt ist Klagenfurt, das Land ist in 7 Bezirkshauptmannschaften untergliedert.

Österreich-Ungarn (1912)
Österreich-Ungarn (1912)

Kärnten, einst von den keltischen Carni bewohnt gehörte seit 16. v. Chr. zur römischen Provinz Noricum, später zu dem durch Samo gegründeten Slawenreiche Karantanien das vom Bayernherzog Tassilo erobert, nach dessen Sturz von Karl d. Gr. 788 zum Fränkischen Reich geschlagen und durch Markgrafen verwaltet wurde. Die Kaiser Arnulf und Ludwig das Kind überließen Kärnten an Bayern, Otto II. bildete 976 ein neues Herzogtum Kärnten (mit Friaul und Istrien) und verlieh es an einen Neffen des Bayernherzogs Arnulf, Heinrich I. Der letzte Herzog Ulrich III. vermachte es 1269 König Ottokar II. von Böhmen; nach dessen Niederlage kam es 1276 an das Deutsche Reich, 1286 an die Grafen von Tirol und als diese 1335 ausstarben, an Österreich. Seit 1849 bildet es ein eigenes Kronland.

Städte in Kärnten (Auswahl)

Klagenfurt, Stadtansicht
Klagenfurt, Stadtansicht

Klagenfurt, Bezirksstadt und Hauptstadt von Kärnten, unweit der Klan und des Wörther Sees. Im Jahr 1900 leben hier 24.314 Einwohner.

Gmünd in Kärnten, Hauptplatz
Gmünd in Kärnten, Hauptplatz

Gmünd, Stadt in der Bezirkshauptmannschaft Spittal, an der Mündung der Malta in die Lieser. Im Jahr 1900 leben hier 917 Einwohner.

Sankt Veit an der Glan
Sankt Veit an der Glan

Sankt Veit, Stadt und Sitz einer Bezirkshauptmannschaft, an der Glan. Im Jahr 1900 leben hier 4676 deutsche Einwohner.

Spittal an der Drau
Spittal an der Drau

Spittal (Spital), Bezirksstadt in Kärnten, am linken Ufer der Drau, die hier die Lieser aufnimmt. Im Jahr 1900 leben hier 2562 Einwohner.

Villach, Hauptplatz
Villach, Hauptplatz

Villach, Bezirksstadt in Kärnten, in weitem Talkessel am rechten Ufer der Drau, die nahe unterhalb die Gail aufnimmt. Im Jahr 1900 leben hier 9690 Einwohner.

Quellenhinweise:

  • „Allgemeines Ortschaften-Verzeichnis der im Reichsrate vertretenen Königreiche und Länder“, Wien 1902
  • „Andrees neuer allgemeiner und österreichisch-ungarischer Handatlas“, 1904
  • „Meyers Großes Konversations-Lexikon“ 6. Auflage in 20 Bänden, Bibliographisches Institut Leipzig und Wien, 1905-1911
  • „Österreichs Hort – Geschichts- und Kulturbilder aus den Habsburgischen Erbländern“, 1908
  • „Österreichische Bürgerkunde – Handbuch der Staats und Rechtskunde“ um 1910
  • „Mein Österreich – Mein Heimatland“ 1915

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen