S.M.S. Danzig (1905)

Kleiner Kreuzer der Kaiserlichen Marine

SMS Danzig
SMS Danzig, Kleiner Kreuzer

 

Name:Seiner Majestät Schiff Danzig
Namensherkunft:Danzig , Landeshauptstand der  Provinz Westpreußen
Stapellauf:23.09. 1905 in  Danzig  ( Kaiserliche Werft Danzig )
Schiffstyp/-klasse:Bremen-Klasse, Kleiner Kreuzer
Schwesterschiffe:S.M.S. Danzig,  S.M.S. Leipzig ,  S.M.S. München ,  S.M.S. Lübeck ,  S.M.S. Berlin ,  S.M.S. Hamburg ,  S.M.S. Bremen
Besatzung:ca. 300 Mann
Maße:Länge 110,6 m Breite 13,2 m Tiefgang: 5,0 m
Wasserverdrängung:3250 Tonnen
Maschinenleistung:10 100 PS, 3fach Expansionsmaschinen, 10 Marine-Kessel
Dampfstrecke5 000 Seemeilen
Maximale Geschwindigkeit:23 kn
Bewaffnung:10 Schnellfeuerkanonen Kaliber 10,5 cm und Torpedos
Ende:1920 Auslieferung an England, danach abgewrackt.

 

Geschichte:

Die Kreuzer der Bremen-Klasse waren ausgezeichnete Schiffe für den Aufklärungs- und Auslandsdienst, von denen 1905 S.M.S. Lübeck als erstes Schiff der deutschen Marine eine Turbinenanlage anstelle der üblichen Kolbendampfmaschine erhielt.

Der Stapellauf erfolgte am 23.09. 1905 in Danzig (Kaiserliche Werft Danzig). Nach erfolgreichen Probefahrten bis 1907 wurde der Kreuzer dem Verband der Aufklärungsstreitkräfte zugeordnet. Ab Mitte 1910 diente es als Artillerieschulschiff mit Heimathafen Sonderburg.

Nach Beginn des Ersten Weltkrieges 1914 diente der Kleine Kreuzer zur Sicherung der Nordsee und nahm dort an der Rettung von ca. 170 Besatzungsmitglieder der sinkenden S.M.S. Ariadne teil. Ab 1915 nahm S.M.S. Danzig an verschiedenen Operationen in der Ostsee teil. Während dieser Zeit wurde es mehrfach durch Minen beschädigt und musste immer wieder repariert werden.

1920 musste der Kreuzer Danzig als Reparationsschiff „R“ an Großbritannien ausgeliefert werden und wurde dort bis 1923 abgewrackt.

 


Die nachfolgenden Bilder stammen aus dem Familienbesitz von Roman Franz, dessen Urgroßvater Matrose und zuletzt Obermatrose auf S.M.S. Danzig war.

 

Seitenanfang

← Danzig (1851), Radkorvette
Delphin (1860), Kanonenboot →

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Kommentar verfassen