Leitmeritz

Leitmeritz, Marktplatz
Leitmeritz, Marktplatz

Leitmeritz in Böhmen im Kaisertum Österreich, Stadtgeschichte in alten Ansichtskarten und zeitgenössischen Texten.

Leitmeritz 13.075 Einwohner (1900)

Leitmeritz, Marktplatz
Leitmeritz, Marktplatz

Leitmeritz in Böhmen im Kaisertum Österreich

Leitmeritz ist eine Stadt im nördlichen Böhmen im Kaisertum Österreich.

Böhmen, Nationalitäten- und Sprachen-Karte 1900 (Prof. Hickmann's geographisch-statistischer Taschenatlas von Österreich-Ungarn)
Böhmen, Nationalitäten- und Sprachen-Karte 1900 (Prof. Hickmann’s geographisch-statistischer Taschenatlas von Österreich-Ungarn)

Leitmeritz liegt 171 m ü. M., am rechten Ufer der Elbe (die hier mit Dampfschiffen befahren wird, und über die eine 550 m lange eiserne Gitterbrücke führt), sowie an den Linien Wien-Tetschen der Österreichischen Nordwestbahn und TeplitzReichenberg der Aussig-Teplitzer Eisenbahn. Leitmeritz ist Sitz einer Bezirkshauptmannschaft, eines Kreisgerichts, einer Finanzbezirksdirektion und eines Bischofs,

Leitmeritz an der Elbe
Leitmeritz an der Elbe

hat eine Kathedrale (von 1671) mit neuem Turm, eine bischöfliche Residenz (1701), ein altes Rathaus (jetzt Gerichtsgebäude), einen alten Stadtturm (13. Jahrhundert), ein neues Stadthaus mit Archiv, ein Denkmal Kaiser Josephs II. und ein Denkmal Kaiser Franz Josefs I. sowie hübsche Anlagen (Stadtpark und Schützeninsel). Im Jahr 1900 leben in Leitmeritz 13.075 deutsche Einwohner.

Leitmeritz an der Elbe, Kaiser Franz Josefs Denkmal im Stadtpark
Leitmeritz an der Elbe, Kaiser Franz Josefs Denkmal im Stadtpark

Die Stadt Leitmeritz hat eine theologische Lehranstalt, ein Obergymnasium, eine Oberrealschule, Bildungsanstalten für Lehrer und Lehrerinnen, Ackerbau-, Obst- und Weinbauschule, Gewerbemuseum, Taubstummeninstitut, Krankenhaus, ferner 2 Klöster, eine Sparkasse, 2 Bierbrauereien, eine Malzfabrik, Kalk- und Ziegelbrennerei, Dampfmühle, Zementwarenfabrik, Lederfabriken, Buchdruckereien und lebhaften Handel.

Leitmeritz an der Elbe
Leitmeritz an der Elbe

In der Umgebung von Leitmeritz wird Obst-, Wein- und Hopfenbau betrieben. Westlich von Leitmeritz erhebt sich der aussichtsreiche Radobyl (398 m), nordöstlich der bewaldete Geltschberg (725 m), an dessen Fuß der klimatische und Kaltwasserkurort Geltschbad liegt.

Leitmeritz, Stadtkirche
Leitmeritz, Stadtkirche

Leitmeritz (tschechisch Litoměřice) ist heute eine Stadt in der Tschechischen Republik.

Bildergalerie

Quellenhinweise:

  • „Allgemeines Ortschaften-Verzeichnis der im Reichsrate vertretenen Königreiche und Länder“, Wien 1902
  • „Andrees neuer allgemeiner und österreichisch-ungarischer Handatlas“, 1904
  • „Meyers Großes Konversations-Lexikon“ 6. Auflage in 20 Bänden, Bibliographisches Institut Leipzig und Wien, 1905-1911
  • „Österreichs Hort – Geschichts- und Kulturbilder aus den Habsburgischen Erbländern“, 1908
  • „Österreichische Bürgerkunde – Handbuch der Staats und Rechtskunde“ um 1910
  • „Mein Österreich – Mein Heimatland“ 1915

Ähnliche Beiträge

Vorherige SeiteNächste Seite
KöniggrätzMarienbad