München in frühen Farbfotografien

München, Karlsplatz, Rondell
München, Karlsplatz, Rondell

München Photochrom Bilder um 1895

München ist Haupt- und Residenzstadt des Königreichs Bayern sowie des Reg.-Bez. Oberbayern, drittgrößte Stadt Deutschlands und liegt an der Isar. Im Jahr 1900 leben hier 499.932, 1905 bereits 538.393 Einwohner.

München, Stadtplan 1908
München, Stadtplan 1908
München, Altes Rathaus
München, Altes Rathaus
München, Die Bavaria
München, Die Bavaria
München, Die Glyptothek
München, Die Glyptothek
München, Die Propyläen
München, Die Propyläen
München, Inneres des Justizpalastes
München, Inneres des Justizpalastes
München, Lucaskirche
München, Lucaskirche
München, Nymphenburg
München, Nymphenburg
München, Prinzregenten-Theater
München, Prinzregenten-Theater
München, Prinzregentenstrasse mit Friedensdenkmal
München, Prinzregentenstrasse mit Friedensdenkmal
München, Siegestor
München, Siegestor
München, Theatinerkirche mit Feldherrenhalle
München, Theatinerkirche mit Feldherrenhalle
München, Wittelsbacher Brunnen
München, Wittelsbacher Brunnen

Die Firma Orell Füssli & Co. in Zürich meldete am 4. Januar 1888 den Druck farbiger Fotografien zum Patent an und schaffte damit „ein Verfahren zur directen photographischen Übertragung des Originals für litho- und chromographische Druckplatten vermittelst eines einzigen Negativs.“ Die Angaben über die Urheber dieser Fotografien fehlen vollständig und wurden auch nicht auf den Originalen veröffentlicht.

Fotos nach Weißabgleichs-Filter
Um hier alle Fotos wieder in ihren ursprünglichen Farben darzustellen, wurde von mir über einen Weißabgleich der altersbedingte Gelbstich entfernt.

Quellenhinweise:

  • Bildquelle: Library of Congress Prints and Photographs Division Washington, D.C. 20540 USA – Photochrom Collection Rights and Restrictions Information
  • „Meyers Konversations-Lexikon“ 5. Auflage in 17 Bänden 1893 – 1897
  • „Meyers Großes Konversations-Lexikon“ 6. Auflage in 24 Bänden Bibliographisches Institut Leipzig und Wien, 1906 – 1908
  • „Meyers Kleines Konversations-Lexikon“, 7. Auflage in 6 Bänden Bibliographisches Institut Leipzig und Wien 1908

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

Kommentar verfassen