Jaluitgesellschaft

Gruss aus Jaluit
Gruss aus Jaluit
Gruss aus Jaluit. Kaiserlich Deutsche Landeshauptmannschaft.
Gruss aus Jaluit. Kaiserlich Deutsche Landeshauptmannschaft.

Jaluitgesellschaft

Die Jaluitgesellschaft ist eine 1887 in Hamburg gebildete Aktiengesellschaft, welche die durch die Firma Godeffroy auf den Marshall-, Gilbert- und Karolineninseln errichteten, später in den Besitz der Deutschen Handels- und Plantagengesellschaft der Südsee übergegangenen Faktoreien mit der Mitte der 1870er Jahre durch die Brüder Hernsheim auf Jaluit (Marshallinseln) angelegten Station erwarb. Hauptsitz der Gesellschaft ist Jaluit.

Marshall-Inseln Jaluit. Landeshauptmann Dr. Irmer
Marshall-Inseln Jaluit. Landeshauptmann Dr. Irmer

Sämtliche Kosten der Verwaltung der Marshallinseln trägt die Gesellschaft, der dagegen gewisse Privilegien verliehen worden sind, wie die Berechtigung, „herrenloses Land in Besitz zu nehmen“, Perlfischerei zu treiben, vorhandene Guanolager auszubeuten. Wirtschaftliche Bedeutung erlangten jedoch nur die Kokospflanzungen.

Marshall-Inseln Hafen von Jaluit. Mataafa von Samoa und Landeshauptmann Dr. Irmer.
Marshall-Inseln Hafen von Jaluit. Mataafa von Samoa und Landeshauptmann Dr. Irmer.

Nachdem die Gesellschaft noch im Januar 1902 die der Pacific Islands Co., früher Hendersen u. Macfarlane gehörigen Handelsstationen und Grundeigentum erworben hat, ist sie die einzige Handelsgesellschaft der Marshallinseln. Die Gesellschaft verteilte 1900: 12 Prozent Dividende.

Marshall-Inseln Gruß aus Jaluit
Marshall-Inseln Gruß aus Jaluit

Im Juni 1901 erhielt sie eine Konzession (bis 31. Dezember 1932) zur wirtschaftlichen Erschließung der Korallenatolle in den Karolinen durch Pflanzungsverträge, nach denen die Gesellschaft sich zur Lieferung von Gerätschaften, Pflanznüssen etc. verpflichtet, während die Einheimischen die geerntete Kopra zu ortsüblichen Preisen abliefern müssen.

Australien und Oceanien (1912)
Australien und Oceanien (1912)

Im Dezember 1901 übernahm die Gesellschaft gegen eine jährliche Subvention von 120.000 Mark die Verpflichtung, dreimal im Jahr einen Dampfer von Sydney-MarshallinselnKarolinen-Hongkong-Bismarck-ArchipelKarolinenMarshallinseln nach Sydney laufen zu lassen.

Marshall Islands 1 $ 1989. German Post Office at Jaluit.
Marshall Islands 1 $ 1989. German Post Office at Jaluit.

Bildergalerie

Quellenhinweise:

  • „Konversationslexikon“, Leipzig und Wien 1909

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen