Schleswig, Schloss Gottorp

Städte in Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein, preußische Provinz, gebildet aus den bis zum Deutsch-Dänischen Krieg 1864 zu Dänemark gehörigen Herzogtümern Schleswig, Holstein und (seit 1876) Lauenburg einschließlich Helgoland ist 19.004 km² groß. Im Jahr 1900 leben hier 1.387.968 (1905: 1.504.339) meist protestantische Einwohner, darunter 132.217 Dänen (westjütische Mundart). Das Tiefland mit vielen Inseln, im Osten fruchtbares Hügel-, im Westen Marsch-, in der Mitte unfruchtbares Heideland. Die Hauptflüsse sind Elbe mit Bille und Alster, Trave, Eider; viele Landseen (Plöner, Wittensee), Kaiser-Wilhelm-, Elbe-Trave-Kanal u.a.

Die oberste Verwaltung der Provinz wird von dem Königlichen Oberpräsidium in Schleswig ausgeübt, welches dem Königlichen Staatsministerium unmittelbar unterstellt ist. Die Provinz Schleswig-Holstein bildet den Regierungsbezirk Schleswig und wird in 25 Kreise (inklusive Stadtkreise) eingeteilt.

Schleswig-Holstein verlor 1920 Nordschleswig mit 3878 km² infolge einer Volksabstimmung an Dänemark und bildet heute das nördlichste Bundesland Deutschlands.

Städte in Schleswig-Holstein (Auswahl):

Schleswig, Hauptstadt der preußischen Provinz Schleswig-Holstein, des die ganze Provinz umfassenden Regierungsbezirks Schleswig und Kreisstadt, an der Schlei. Im Jahr 1900 leben hier 17.910 (1905: 19.053) Einwohner.

Altona, bedeutendste Handelsstadt der Provinz, am rechten Elbufer, unmittelbar an Hamburg angrenzend. Im Jahr 1900 leben hier 161.501 Einwohner. Am 1. April 1938 wurde Altona gemäß dem Groß-Hamburg-Gesetz nach Hamburg eingemeindet.

Apenrade, Kreisstadt, an der Apenrader Förde (Busen der Ostsee). Im Jahr 1900 leben hier mit Kolstrup 6616 Einwohner.

Eckernförde, Kreisstadt, an der Eckernförder Bucht der Ostsee. Im Jahr 1900 leben hier 6719 Einwohner.

Flensburg, Kreisstadt, am Südende der Flensburger Föhrde (Busen der Ostsee). Im Jahr 1900 leben hier 48.922 Einwohner.

Hadersleben, Kreisstadt, an der Haderslebener Föhrde und dem sogenannten Damm, einer 13 km langen Bucht der Ostsee. Im Jahr 1900 leben hier 9201 Einwohner.

Helgoland, strategisch wichtige Insel in der Nordsee, 63 km im Nordwesten von Cuxhaven, zum Kreis Süderdithmarschen gehörig, 59 ha groß. Im Jahr 1900 leben hier 2307 Einwohner (Friesen).

Itzehoe, Kreisstadt, rechts an der Stör. Im Jahr 1900 leben hier 15.649 (1905: 16.194) Einwohner.

Kiel, Stadtkreis und Kreisstadt, an der Kieler Föhrde. Im Jahr 1900 leben hier mit Gaarden 121.824, (1905) 163.354 Einwohner.

Neumünster, Stadtkreis, an der Schwale. Im Jahr 1900 leben hier 27.335 (1905: 31.429) Ei

Rendsburg, Kreisstadt, an der Eider und dem Kaiser-Wilhelm-Kanal (Nord-Ostsee-Kanal). Im Jahr 1900 leben hier 14.757 (1905: 15.581) Einwohner.

Sonderburg, Kreisstadt, auf der Insel Alsen, am Alsensund (Pontonbrücke). Im Jahr 1905 leben hier 6000 Einwohner.

Tondern, Kreisstadt, an der Wiedau. Im Jahr 1905 leben hier 4243 Einwohner.

Wandsbek (Wandsbeck), Stadtkreis und Kreisstadt, an Hamburg angrenzend. Im Jahr 1900 leben hier 27.966 (1905: 31.565) Einwohner. Durch das Groß-Hamburg-Gesetz von 1937 wurde Wandsbek im Jahr 1938 ein Stadtteil Hamburgs.

Kommentar verfassen