Königsberg in frühen Farbfotografien

Königsberg, Kaiser Wilhelmsplatz mit Schloß
Königsberg, Kaiser Wilhelmsplatz mit Schloß

Königsberg Photochrom Bilder um 1895

Königsberg in Preußen ist die Hauptstadt der preußischen Provinz Ostpreußen und des Reg.-Bez. Königsberg, Stadtkreis und Kreisstadt. Sie liegt am Fluss Pregel, besteht aus der Altstadt, Löbenicht und Kneiphof (auf einer Pregelinsel erbaut).

Königsberg Stadtplan 1900 (Brockhaus Konversations-Lexikon 14. Auflage)
Königsberg Stadtplan 1900 (Brockhaus Konversations-Lexikon 14. Auflage)

Im Jahr 1900 leben hier mit den eingemeindeten Mittelhufen 193.013 Einwohner. 1905 liegt sie mit 220.212 Einwohnern auf dem 18. Platz der größten Städte des Deutschen Reichs.

Königsberg in alten historischen Farbfotografien (Photochrom-Bilder) um 1895

Königsberg Börse & Hafen
Königsberg Börse & Hafen
Königsberg Kohl- & Fischmarkt
Königsberg Kohl- & Fischmarkt
Königsberg Ostseestrand bei Warnicken
Königsberg Ostseestrand bei Warnicken
Königsberg Schloss Ostseite
Königsberg Schloss Ostseite
Königsberg Schlosshof Schlosskirche & Blutgericht
Königsberg Schlosshof Schlosskirche & Blutgericht
Königsberg Schlossteich
Königsberg Schlossteich
Königsberg Schlossteich Südseite
Königsberg Schlossteich Südseite
Königsberg Schlossturm & Kaiser Wilhelm I.
Königsberg Schlossturm & Kaiser Wilhelm I.
Königsberg Universität Königsgarten
Königsberg Universität Königsgarten
Cranz bei Königsberg Damenbad
Cranz bei Königsberg Damenbad
Cranz bei Königsberg Herrenbad
Cranz bei Königsberg Herrenbad
Rauschen bei Königsberg
Rauschen bei Königsberg

Die Firma Orell Füssli & Co. in Zürich meldete am 4. Januar 1888 den Druck farbiger Fotografien zum Patent an und schaffte damit „ein Verfahren zur directen photographischen Übertragung des Originals für litho- und chromographische Druckplatten vermittelst eines einzigen Negativs.“ Die Angaben über die Urheber dieser Fotografien fehlen vollständig und wurden auch nicht auf den Originalen veröffentlicht.

Fotos nach Weißabgleichs-Filter
Um hier alle Fotos wieder in ihren ursprünglichen Farben darzustellen, wurde von mir über einen Weißabgleich der altersbedingte Gelbstich entfernt.

Quellenhinweise:

  • Bildquelle: Library of Congress Prints and Photographs Division Washington, D.C. 20540 USA – Photochrom Collection Rights and Restrictions Information
  • „Meyers Konversations-Lexikon“ 5. Auflage in 17 Bänden 1893 – 1897
  • „Meyers Großes Konversations-Lexikon“ 6. Auflage in 24 Bänden Bibliographisches Institut Leipzig und Wien, 1906 – 1908
  • „Meyers Kleines Konversations-Lexikon“, 7. Auflage in 6 Bänden Bibliographisches Institut Leipzig und Wien 1908

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

Kommentar verfassen